Süße Sebadas mit Schafskäse

Sebadas – Ein süßer Traum aus Sardinien

Wie ihr wahrscheinlich schon häufiger gemerkt habt, sind meine Rezepte sehr oft an der südländischen/mediterranen Küche orientiert. Das liegt einfach daran, dass ich diese Rezepte am liebsten koche und sie einfach aber auch außerordentlich Köstlich sind, was dieses Rezept mal wieder beweist.

2015-11-28 07.57.31
« 2 von 12 »

Süße Sebadas mit Schafskäse

Vorbereitungszeit: 45 Minuten
Kochzeit: 10 Minuten
Gesamtzeit: 55 Minuten

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl
  • 100 g Hartweizengrieß
  • 230 ml Wasser
  • 75 g Butter
  • Ein wenig Salz
  • 1 Orange (Alternativ: 1 Zitrone)
  • 250 g Schafskäse oder Ziegenkäse
  • 100 g Zucker
  • Olivenöl

Anweisungen

  1. Zuerst beginnen wir mit dem Teig. Dazu geben wir Mehl, Hartweizengrieß, Butter, ein wenig Salz und das Wasser in die Küchenmaschine und kneten daraus einen geschmeidigen Teig.
  2. Dann muss der Teig 30 Minuten abgedeckt werden. In der Zwischenzeit können wir uns um die Füllung kümmern.
  3. Für die Füllung reiben wir den Käse und die Schale von der Orange. Dann geben wir einen Esslöffel Olivenöl und den Zucker dazu und verrühren die Maße zu einer Creme.
  4. Dann rollen wir den Teig fein aus und stechen 5-10cm große Kreise aus. Ich habe hier die Rückseite eines Ravioli Maker von Tupper verwendet. Aber ihr könnt auch ein Glas benutzen.
  5. Im nächsten Schritt verteilt ihr die Füllung mit einem Esslöffel auf den Kreisen und nehmt jeweils einen anderen Kreis um die Teigtasche zu schließen. Die Ränder müsst ihr gut festdrücken.
  6. Zum Schluss nur noch die Sebadas in viel Olivenöl goldbraun anbraten oder in einer Friteuse frittieren.

Zusatzinformationen

Tipp: Mit Honig angerichtet schmecken die Sebadas am Besten!

Bewertungen

User Rating

4.5 (4 Votes)

Summary

Score

Ich freue mich über jede Bewertung!

1 Comment

  • comment-avatar
    Hans-Peter 29. November 2015 (21:51)

    Das sieht sehr lecker aus!!